Unsere Kolumbariumskirche St. Elisabeth ist fertig! Nur der Eröffnungsgottesdienst konnte nicht mehr gefeiert werden, Corona kam dazwischen. Wenigstens ist unsere Kirche nun geöffnet – täglich von 10.00 – 17.00 Uhr.

Rund 600 Einzel- und 300 Doppelkammern stehen im Innenraum des Kirchengebäudes für ca. 1200 Urnen zur Verfügung. Auch als Gebets- und Gottesdienstraum wird St. Elisabeth weiterhin von uns genutzt.

Trauerfeiern und Beisetzungen sind von nun an möglich, im Zuge der Einschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus zunächst nur in kleinstem Rahmen. Täglich von 10-17 Uhr ist die Kirche nun der Öffentlichkeit zugänglich, um Raum für Gebet und stilles Gedenken zu geben.

Grundsätzlich sind Beisetzungen von Verstorbenen aller Glaubensrichtungen sowie Konfessionsloser hier möglich. Die Beisetzungen und Trauerfeiern sollen von einer der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) zugehörigen Person geleitet werden und mit einem christlichen Ritus verbunden sein. Die Zusammenarbeit mit freien Trauerredner*innen ist in diesem gesetzten Rahmen ergänzend auch möglich.

Weitere Informationen sowie Bilder von unserer neuen Kolumbariumskirche finden Sie hier. Ortstermine zur Besichtigung sind möglich.

Nutzungs- und Gebührenordnung der Kolumbariumskirche St. Elisabeth