Rosenkranz

Pfingstnovene, Kreuzweg und Co…

Einige Menschen versuchen, den Inhalt dieser wertvollen Gebetstraditionen für heute (wieder) zu erschließen.
Sie wollen dazu beitragen, dass diese meditativen Gebetsformen im Alltag Raum für Hoffnung, Zuversicht, Kraft, Stärkung, Wegbegleitung eröffnen.
Im Laufe eines Kirchenjahres begegnen uns verschiedene „geprägte Zeiten“, in denen unterschiedliche Formen des Gebetes einen besonderen Schwerpunkt setzen. Im gemeinsamen Beten kann die Zusage Gottes „Ich bin da!“ aufstrahlen.

Zu diesen Gebetsformen gehören:
Maiandachten – Oktober-/Rosenkranz – Kreuzwege/Passionsandachten – Pfingstnovene … und was wir sonst noch entdecken.

Wunsch für die Zukunft:
Dass wir uns jeweils vor den geprägten Zeiten im Kirchenjahr treffen, inhaltlich auseinandersetzen, austauschen, gegenseitig unterstützen und gemeinsam hinhören, wie Menschen heute diese Formen des Gebetes als Stärkung erfahren können.

Bei Interesse nehmen Sie gerne Kontakt auf!

Kontakt

Simone Hagn
Gemeindereferentin
Tel. 0421/2226701
s.hagn@st-johann-bremen.de